» Startseite 
Bio-Imker aus Überzeugung

Der Bio-Imker Wibmer Peter aus Matrei stellt sich und seine Bio-Imkerei vor.

Meine Familie und ich haben uns 2007 nach meinem Anfängerkurs in Imst entschieden, mehrere Bienenvölker zu kaufen. Mein Heimatort liegt in Zedlach auf 1250 m Seehöhe, wo die Natur sich mit vielen Hausgärten, prächtigen Blumen und Kräutern vermischt. Ein Bienenvolk besteht aus einer Königin, ungefähr 1000 Drohnen und bis zu 50.000 Arbeiterinnen. Wie auch jede Biene eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen hat, haben wir uns für die Bioimkerei entschieden, damit auch wir unseren Teil zu einer lebendigen Umwelt beitragen können. Respekt gegenüber der Natur und ihrer Lebensweise spiegelt sich in unseren Produkten wie Honig, Propolis oder Blütenpollen wieder.

Die Artenvielfalt wird durch die Bestäubung in der Landwirtschaft und in den Hausgärten gewährleistet. Aufgrund der biologischen Imkerei verzichten wir freiwillig auf höhere Honigerträge, umso nährstoffreicher sind jedoch die Inhaltsstoffe unseres Honigs.

Die jährlichen Biokontrollen - wo Standort der Bienenstöcke, die Beschaffenheit, die Haltung der Tiere sowie die spezielle Fütterung kontrolliert werden - gewährleisten eine optimale Wirtschaftsweise in unserer Umgebung. Ein weiterer Schwerpunkt von externen Kontrollen sind die hygienischen Richtlinien der Honigverarbeitung sowie Normen der richtigen EU-Etikettierung. Um bei all diesen Tätigkeiten welche im Laufe eines Jahres anfallen den Überblick der einzelnen Bienenstöcke nicht zu verlieren, werden alle Aufzeichnungen in einem Bienenstockverzeichnis festgehalten. Krankheitsvorsorge und Schädlingsbekämpfung darf nur mit gesetzlich vorgeschriebenen Produkten erfolgen (z.B. Milchsäure bei Varrora Milben).

Durch ständiges Fortbilden (Hygienekurse/Bienensachverständiger/ Verarbeitungskurse) habe ich mir theoretisches Wissen angeeignet und versuche dieses entsprechend praktisch umzusetzen.

Ein guter Kontakt zu anderen Imkerkollegen und die tolle Unterstützung sämtlicher Funktionäre tragen zum Erfolg meines Hobbies maßgeblich bei, wodurch ich schon einige Honigprämierungen mit ausgezeichneten Erfolg verzeichnen konnte.

Obwohl sich die Bioimkerei in Osttirol noch in den Kinderschuhen befindet würde es mich freuen, wenn sich mehrere Imker für diese Produktionsweise entscheiden und somit die Vielfältigkeit und Qualität des Produktes „Honig“ erhöhen.

Peter Wibmer, Matrei wibmerhonig@gmail.com

Kategorie:Neuigkeiten Lienz 
Erstellt von:   Bernhard.Schittenkopf   am   10.02.2016

(c)2019 Landesverband für Bienenzucht in Tirol-Impressum-Datenschutz