» Startseite 
RGO-Bienenzucht Osttirol hat einen neuen Obmann

In der Vollversammlung der 276 Mitglieder der Osttiroler Imker am 19.09.2020 wurde Bienenwirtschaftsmeister und Wanderlehrer, Bauernfeind Sebastian einstimmig zum neuen Obmann gewählt.

Bilder:

Die Bilder dürfen für die Seite des Tiroler Imkerverbandes verwendet werden. Urheber © osttirol-heute.at

Bild 1: v.l.n.r.: Sebastian Bauernfeind (neuer Obmann), Franz Klocker (Obmann der RGO), Reinhard Hetzenauer (Präsident des Österreichischen Imkerbundes und des Tiroler Imkerverbandes), Johannes Schneeberger (GF RGO-Abt. Bienenzucht), Klaus Steiner (bisheriger Obmann), Thaddäus Stocker (bisheriger Obmann-Stv.)

Zehn Jahre leitete Klaus Steiner aus Matrei die Geschicke. Nach gesundheitlichen Problemen, von denen er sich in der Zwischenzeit erholt hat, war Stocker Thaddäus als Obmann Stellvertreter für die Abteilung Bienenzucht, die zur Raiffeisengenossenschaft Osttirol gehört, verantwortlich.

*Man hat mir mit viel Vertrauen eine große Verantwortung übergeben. In den nächsten Jahren liegt der Fokus auf Ausbildung der Imker im Bezirk, und auf Bienengesundheit unserer Völker* so der neue Obmann. Bauernfeind betreibt die Imkerei Glocknerbiene in Kals am Großglockner mit 40 Völkern in biologischer Betriebsweise.

Gewählt wurden bei den Neuwahlen neben dem Obmann auch die Gebietsobleute Peter Troyer (Oberland), Thaddäus Stocker (Assling bis Abfaltersbach), Eckhard Tölderer und Hermann Korber (Lienzer Talboden), Albert Mellitzer (Defereggental), Christoph Rud (Kals a.Gr.), Alfons Mattersberger (Matrei i.O.), Günter Islitzer (Prägraten a.G.) sowie der Bezirkszuchtwart Max Unterweger. Im Rahmen der ersten Fachausschuss-Sitzung werden der Obmann-Stv., der Gesundheitswart und der Jugendwart gewählt.

BO Sebastian Bauernfeind

Kategorie:Neuigkeiten Referate Bezirke Lienz 
Erstellt von:   Anton.Jestl   am   28.09.2020

(c)2019 Landesverband für Bienenzucht in Tirol-Impressum-Datenschutz